Alle Bilder auf dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt! Weitere Verwendung der Bilder

nur nach Rücksprache!

 

 

 

 

Im Laufe habe ich einiges an Kinder-Küchengerätschaften angesammelt, welche auf Grund der Größe nicht in ein Puppenküchengehäuse passten.

Als ich um Ostern herum mal nicht gut schlafen konnte, hatte ich im Dämmerzustand die Vision einer Küchenszene um 1900 mit gefliester Rückwand und Regal, um all die angesammelten Dinge schön präsentieren zu können (ich habe in schlaflosen Nächten immer solche Ideen).


Und das ist nun dabei herausgekommen (viel Spass beim Schauen, ich hoffe, es gefällt Euch genauso wie mir)

 

(Zur Orientierung, der Kinderschrank ist 88cm hoch)

Wie schon geschrieben soll die Szene den (geschönten, denn sicher selten war die Schürze und das Häubchen so blütenweiss rein wie hier) einen Ausschnitt des(Kinder)Küchenalltag zur Zeit um 1900 darstellen.
Der Herd ist eigentlich einen Tick zu jung, aber er passt von der größe her noch am besten...)

Rückwand und Regal wurden aus Sperrholzresten zugesägt, weiss gestrichen und mit einem Fliesenmuster bemalt, wie es zur Jahrhundertwende in vielen Küchen (und Puppenküchen) anzutreffen war.
Als Abschluss wurde einen Zierleiste angeschraubt.

Wenn ich einmal ganz viel Zeit habe und passende Kacheln finde, werde ich die Rückwand mit richtigen Fliesen bekleben.

Mein Mann meinte vorhin, ich sollte nicht erwähnen, dass sich diese Küchenszene direkt neben dem WC befindet, weil sie dadurch abgewertet wird. Ich finde aber, dass das WC durch die direkte Nachbarschaft eher AUFgewertet wird! Es liegt immer im Auge des Betrachters!

 

 

Die Köchen am Herd ist eine 72cm große AM370 (meine einzige große Puppe, die bei solchen Aktionen darum immer herhalten muss...)

 

 

Mit der Papierbordüre habe ich das das einfache Ragal verschönert und ihm so ein wirklich altes Aussehen gegeben. Ich habe mich bei der Konstuktion an den Vorbildern aus der Zeit orientiert.

Das Regal ist der Größe von den Töpfen angepasst. Darunter gibt es eine Stange für diverse Küchenhandtücher.

 

 

Der Schrank ist sicher so gegen 1900 hergestellt worden und an den Kantenist der Lack ein bischen ramponiert, aber das bleibt bei altem Spielzeug ja meistens nicht aus.

Ich glaube, solche Rückwände sind eine gute Ergänzug für alle Art von großen Puppen- puppenstuben- kaufladen oder Küchenmöbeln, da man sie leicht den speziellen Bedürfnissen anpassen kann. Und wenn sie dann mit altem Spielzeug dekoriert sind, passen sie sich unauffällig an, und bieten jede Menge Stauram für schöne alte Dinge.

 

 

Zurück zur Hauptseite

Weiter mit: Puppenküche der 20er Jahre