Alle Bilder auf dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt! Weitere Verwendung der Bilder

nur nach Rücksprache!

 

Großer elektrischer Bing-Kinderherd , 1910-20

Länge 38cm, Höhe 33cm, Tiefe 27cm

Dieser große Kinderherd stammt zweifelsfrei von der Firma Bing aus Nürnberg. Er besitzt viele Bing- typische Merkmale. Am auffälligsten ist sicher der aufgesetzte Backofen mit der Verriegelung, die von Bing bei Puppenherden ab ca. 1908 verwendet wurde. Die abgerundeten Scharniere an den Herdtüren sprechen ebenfalls für Bing als Hersteller.

Das hellblaue Emaillegeschirr gehört original zum Herd und ist wegen des Stieles der Kasserolle (der sich z.B. von dem eines Märklin Modelles unterscheidet) ebenfalls Bing zuzuordnen. Auch der Wasserkessels spricht für Bing als Hersteller.

Beim Herd handelt es sich um ein elektrisches Modell, ich schätze, es stammt aus der Zeit um 1910- 1920.

Beeindruckend sind die vielen schönen und hochwertigen Details sowie die massive und sehr schwere Verarbeitung, durch die aus einem reinen Kinderspielzeug ein Lernspielzeug wurde, das zum richtigen Kochen taugte!

Links ist ein Wasserspeicher in den Herd eingelassen. Befüllt wird er über eine Klappe, das Wasser fließt über einen vorne herausragenden Han ab.

Seitenansicht des aufgesetzten Backofens, der bei Herden von Bing ab ca. 1908 häufig vorkommt.

Das Blech ist dreiseitig mauerartig geprägt, bei Herden ab ca. 1910- 20 sieht man dies häufig.

An der Rückseite befindet sich über die komplette Herdbereite eine Öffnung, in die die Heizplatte eingeschoben wird.

Um ein Herausrutschen der Heizplatte zu verhindern, sind rückseitig links und rechts Klammern angebracht.

Die Heizplatte besteht aus zwei dicken Blechen, zwischen denen die Heizwicklung liegt.

An den Stiften wird die Betriebsspannung angelegt. Entweder erfolgte der Anschluss direkt am Stromnetz oder -sicherheitshalber- über einen Trenntrafo. Dies hatte den Vorteil, dass der elektrische Betrieb sicherer war und dass die Leistung (Wärmeentwicklung) stufenlos geregelt werden konnte.

Der Herd selbst verfügt nämlich über keinen Regelschalter.

 

Für alle, die es gerne genau wissen möchten: Der Gleichstomwiderstand der Heizwicklung beträgt 37,4 Ohm, daraus ergibt sich eine maximale Leistung von 1,4KW!

P(Leistung) =U(Spannung) mal I(Stromstärke)

 I=U:R

R=37,4 Ohm   ;-))

Kleine Stange aus Messing zum Aufhängen von Küchenutensilien, einem Handtuch ....

...und ein Haken für den Topflappen.

Die hohen, schlanken Herdbeine; die quadratische Verzierung wird an der Vorderseite des Herdes als Ausstanzung wieder aufgegriffen.

Die Verriegelung der Backofentür, hinter der runden Abdeckung befindet sich eine Feder, der Riegel schnappt also immer automatisch zu.

Das Türchen ist ein rein dekoratives Element, der eigentliche Backofen befindet sich oben auf dem Herd.

Da ich in der Spielzeugliteratur bisher keine Abbildungen dieses oder ähnlicher elektrifizierter Bing Herde gefunden habe, bin ich für weitere Hinweise, Informationen und Bilder dankbar! Mailkontakt

 

 

Zurück zur Hauptseite

Weiter mit: Puppenherd aus Gusseisen